The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Ihr Kontakt

Portait von Dr. Moritz Pilaski

Dr. Moritz Pilaski

Gruppenleiter AEM-Elektrolyse- und Brennstoffzellen
Abteilung Neue Materialien und Technologien

Tel.: +49 203 7598-2357
m.pilaski(at)zbt.de

AEM-Wasserelektrolyse

Die Arbeitsgruppe AEM-Elektrolyse- und Brennstoffzellen beschäftigt sich insbesondere mit der Anwendung von Anionen Austauscher Membranen (AEM) in Wasserelektrolyse- und Brennstoffzellen.

Die AEM-Technologie ermöglicht es, edelmetallfreie Katalysatoren mit den etablierten Herstellungsverfahren und Konstruktionen aus PEM-Elektrolyse-Brennstoffzellen zu verknüpfen. Es wird die komplette Wertschöpfungskette abgebildet: Es können edelmetallfreie Katalysatormaterialien hergestellt, dispergiert und zu Membran-Elektroden-Einheiten kombiniert werden.

Für diese Messungen werden Messzellen der Firma BalticFuelCells eingesetzt, wobei angepasste Flussfelder aus eigenem Entwurf eingesetzt werden.

Besonderes Interesse besteht aktuell in der Herstellung und Charakterisierung von neuen edelmetallfreien Katalysatoren für den Einsatz in AEM-Brennstoffzellen und -Wasserelektrolyseuren, sowohl aus eignen Katalysatorsynthesen als auch in Kooperation mit Partnern, und in der Entwicklung und Charakterisierung neuartiger MEA-Herstellungsverfahren.

 

Als Beschichtungstechniken können Sprühverfahren sowie großflächentaugliche Rakel- und Schlitzdüsenauftragungsverfahren eingesetzt werden. Zur Charakterisierung im Betrieb stehen aktuell Messeinrichtungen für Einzelzellen mit einer aktiven Fläche von 5 bis 25 cm² bei 8 bar (AEM-WE) bzw. 2,5 bar (AEM-FC) zur Verfügung.

Arbeitsfelder und Dienstleistungen

Das können wir für Sie tun:

  • Herstellung von AEM-MEAs für Wasserelektrolyse- und Brennstoffzellen auf dem aktuellen Stand der Forschung
  • Charakterisierung von Einzellen (AEM-BZ und -WE) mit vordefiniertem Versuchsprotokoll (aktuell max. 100h)
  • Beratung und Lieferung von Flussfeldeinlegern für Messzellen der Firma BalticFuelCells für PEM- und AEM-WE gefertigt aus Titan mit Pt-Beschichtung
  • Beratung bei der Übertragung von laborskaligen Beschichtungen auf großflächentaugliche Beschichtungsverfahren (taugliche Rolle-zu-Rolle Verfahren)
  • Charakterisierung mittels µXRF-Mapping und Schichtdickenanalyse zur Qualitätssicherung von MEA-Herstellungsverfahren
Letzte Änderung:  01.11.2023