The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Welcome to ZBT!

More than 100 scientists at ZBT in Duisburg / Germany research, test and advise on topics related to hydrogen, fuel cells and batteries to make this technology reality for a sustainable future together with you!

Find out more about our topics under portfolio - or feel free to contact us!

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute (28.04.2021) verkündet, dass unsere Bewerbung für ein Wasserstoff-Technologiezentrum in Duisburg zu den drei Gewinnern gehört!
Die Kompetenzen des ZBT in der Abteilung Neue Materialien und Technologien sollen zur Bearbeitung von Themen mit dem Schwerpunkt Strömungssimulation in Brennstoffzellen und verfahrenstechnischen Anlagen weiter ausgebaut und personell verstärkt werden.
Die Kompetenzen des ZBT in der Abteilung Neue Materialien und Technologien sollen zur Bearbeitung von Themen mit dem Schwerpunkt Alkalische Polymerelektrolyt Wasserelektrolyse- und Brennstoffzellenentwicklung weiter ausgebaut und personell verstärkt werden.
Auf Einladung des Bundespräsidenten wird das ZBT gemeinsam mit der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) an der „Woche der Umwelt“ am 10. und 11. Juni 2021 (verschoben von 2020) teilnehmen. Die Veranstaltung wird Corona-bedingt weitgehend digital durchgeführt.
Die Kompetenzen des ZBT im Bereich der mechanisch relevanten Komponenten für Brennstoffzellen-stapel sollen weiter ausgebaut und personell verstärkt werden. Es erwarten Sie herausfordernde Entwicklungsprojekte, die zusammen mit wechselnden Projektpartnern und Auftraggebern und damit verbundenen neuen Aufgaben/Themenstellungen Ihre Teamfähigkeit und Ihr Geschick für effiziente, kreative Problemlösung fordern.

ZBT Science news

The aim of the H2LeakDect project, which is funded by the BMVI and coordinated by NOW, is to develop a novel testing method for detecting and locating leaks in hydrogen components and systems.
In the newly started ACOMAT project, ZBT GmbH will work with partners AMO GmbH and NB Technologies GmbH to investigate the unique optoelectronic properties of two-dimensional materials as a catalyst for converting CO2 into solar fuels.
ZBT is developing a real-time fuel cell model for hardware-in-the-loop testing (HIL) in a project of the Federal Ministry of Economics together with dSPACE GmbH and RWTH.
The HyLab at ZBT - a highly specialised laboratory for the quality analysis of hydrogen - tests hydrogen filling stations in Europe
The hydrogen and fuel cell center ZBT and the Institute of Automatic Control (IRT) at RWTH Aachen University are developing a control system for PEM fuel cell systems that enables maximum dynamic operation.The possible dynamic control of a fuel cell system is of significant importance for the dimensioning and thus the costs of hybrid systems.